Tag des Offenen Gartens

Private Gärten blühen und gedeihen oft nur im Verborgenen.

Am „Tag des Offenen Gartens“ laden wir Sie herzlich ein, diese bei uns zu entdecken.

Seit 2007 haben die „Offenen Gärten Schleiz und Umgebung“ (2007 – 2016) dem interessierten Gartenliebhaber einmal im Jahr Gartenkultur zum Anfassen angeboten.

Seit 2017 nennen wir uns nun „Offene Gärten Schleiz und Zeulenroda“ und führen den Tag des Offenen Gartens in einem erweiterten Territorium durch. Auch im Zeulenrodaer Gebiet kann man überaus interessante Gärten erleben, auch hier werden es wieder ganz andere und ganz besondere Gärten sein.

Vom kleinen Hausgarten bis zum Landschaftspark ist alles dabei. Unter unseren Gartenbesitzern gibt es Spezialisten für die unterschiedlichsten Pflanzen und Gestaltungsmöglichkeiten.

Jeder Garten ist einzigartig – von jedem Gärtner kann man sich etwas abschauen.

Auch im Jahr 2020 werden wieder „altbewährte“ und ganz neu hinzukommende Gartenbesitzer ihre Tore weit aufmachen und dem Besucher die Qual der Wahl lassen. Denn: alle Gärten schafft man nicht an einem Tag…

Angefangen hat alles in Weimar und Eisenach. Dort öffneten 2001 die ersten privaten Gärten. Inzwischen beteiligen sich 24 Städte und Regionen mit ca. 350 Privatgärten in ganz Thüringen an dieser Idee. Träger dieser überaus erfolgreichen Veranstaltung sind die Vereine Bund Deutscher Landschaftsarchitekten e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V.

Jede Region hat ihr eigenes Organisationsteam. Vom Weimarer Träger vorgegeben ist, dass es in jeder Region ca. drei bis fünf Eingangsgärten gibt. Diese finden die Besucher vorher auch auf der Webseite www.offene-gaerten-thueringen.de.